Der Plan-B-Tag - Homepage

Jürgen W. Goldfuß
MTD
Marketing - Training - Dokumentation
 
Title
Direkt zum Seiteninhalt

Der Plan-B-Tag

Beratungsthemen
Der Arbeitsmarkt ist in Bewegung: Jobwechsel? Kündigung? Karriereknick?
  
Kein Grund zur Panik!
  
Die beste Strategie: der offensive Umgang mit einem unangenehmen Thema
  
Siemens, Telekom, Thyssen, Automobilfirmen, Zeitungsverlage, Banken und Sparkassen, Handelsketten, Fluggesellschaften, selbst kirchliche Organisationen sind vom Umbruch im Wirtschaftsleben und  Arbeitsmarkt nicht ausgenommen.
  
Da erscheinen Stabilität und Planbarkeit von beruflichen Karrieren heute wie nostalgische Szenen aus einem Heimatfilm. Schlagzeilen in den Medien lassen auch den größten Optimisten nachdenklich werden: wo und wie lange noch werde ich meine berufliche Zukunft erleben?

Wer sich auf seine Ausbildung und Berufserfahrung verließ, Familie und Hausstand gründete, auf Karriereplanung und Pensionszusagen vertraute, der steht heute oft hilflos vor der Erkenntnis, dass seine Fähigkeiten aktuell nicht mehr gefragt sind. Private und berufliche Pläne werden über Nacht zu Makulatur, im günstigsten Fall noch durch eine Abfindung versüßt.
 
Was nun? Denn jetzt ist man ganz auf sich alleine gestellt: Eigeninitiative ist das Wort der Stunde.
  
Die Erfahrung aus vielen Seminaren mit Arbeit suchenden Akademikern, Führungskräften und Fach-Spezialisten zeigen immer wieder: wenn es um die professionelle Vermarktung der eigenen Fähigkeit (und der eigenen Persönlichkeit) geht, erleben viele eine Situation der Hilflosigkeit:

"Der Arbeitsmarkt hat sich seit meinem letzten Einstieg vor zehn Jahren dramatisch verändert. Das hätte ich nicht gedacht."

"Mich erwischte die Fusion auf dem falschen Fuß. Gerade erst gebaut, voll in der Familienplanung, wurde ich redundant, wie mein Chef mir liebevoll erklärte. "Sie werden schon was finden", das glaubte ich auch - anfangs. In meiner Region (jetzt ortsgebunden) sieht es aber schwarz aus. Für "einen Appel und ein Ei" zu arbeiten bin ich mir zu schade. Der Frust setzt langsam ein, mir fehlen Ideen, was ich machen könnte."

"Nach all den Jahren des Studiums und diverser Praktika habe ich nun seit zwei Jahren eine Stelle an einem Institut. Eine Stelle, die mir Spaß macht und in der ich mich voll entfalten kann. Ich dachte, in einer "Staats-Nische" sicherer zu sein als in der freien Wirtschaft. Ein Trugschluss: in 15 Monaten gibt es meine Stelle nicht mehr - Budgetkürzungen. Meine Diplome kann ich als Wandschmuck einsetzen, große Hoffnung habe ich in der derzeitigen Situation keine."

"Im Moment bin ich mit der Abwicklung von ca. 2000 Stellen im Finanzbereich beschäftigt. Ziel: sich von den Mitarbeiter möglichst "friedlich" zu trennen. Nach Abschluss des Projektes darf ich mich selbst abwickeln. Frustrierend. Ich brauche dann einen totalen Neuanfang - aber dieses Mal in einer anderen Branche."

Die letzte Bewerbung liegt schon lange zurück. Wer hätte je geglaubt, dass er sich mit diesem Thema noch einmal beschäftigen muss. Schließlich ist man ja Mitarbeiter eines renommierten, gesunden Unternehmens (gewesen).

Wenn dann noch „gut gemeinte“ Ratschläge aus dem Familien- und Bekanntenkreis hinzukommen, dann ist der Druck oft gesundheitsgefährdend.
  
Steht man noch in einem ungekündigten Arbeitsverhältnis, dann kann man sich noch rechtzeitig mit seinem "PlanB" beschäftigen, der Alternative für den Fall der Fälle. Ist dieser Fall allerdings bereits eingetreten, wird der Zeitdruck täglich spürbar, dann bleibt nur die sofortige Reaktion. Die wichtigste Frage lautet dann: wer könnte sich mit meinem Knowhow in welcher Branche und an welchem Ort einen Wettbewerbsvorteil erhoffen - und verschaffen?
  
Genauer gesagt: welchen Wert besitzt meine Arbeitskraft für wen - und wo?
  
Wichtige Fragen warten nun auf eine Antwort:
  • Worin bestehen meine besonderen Fähigkeiten und Neigungen?
  • Welche Fähigkeiten sollte ich weiter ausbauen?
  • Wie wirke ich eigentlich auf meine Umwelt?
  • Wie kann ich mich besser "verkaufen"?
  • Wohin entwickelt sich der Trend im Berufsleben?
  • Welchen Nutzen kann ich einem potenziellen Arbeitgeber/Kunden bieten?
  • Wer könnte meine Fähigkeiten gewinnbringend einsetzen?
  • Wie komme ich an die entsprechenden Kontakte?

Eine der schwierigsten Aufgaben im Leben ist es, sich  selbst realistisch einzuschätzen. Ohne eine nüchterne Einschätzung der eigenen Person ist es aber oft schwierig, die richtige Stelle zu finden: Schloss und Schlüssel müssen zusammen passen. Häufig werden die individuellen Stärken (und Schwächen) nicht erkannt und oft sind Bewerber nicht über die aktuellen Anforderungen der Personalchefs informiert. Man schreibt Bewerbungen - und erhält Absagen. Frustrierend.

In vielen Gesprächen mit Bewerbern konnten wir gemeinsam zukunftsträchtige Konzepte erarbeiten. Voraussetzung ist allerdings, dass der Bewerber realistisch sich und seine Situation bereit ist zu betrachten und anzuerkennen. (Oft nicht ganz einfach.) Auf diesem Fundament lassen sich dann aber Ideen entwickeln, die zum Profil, den Fähigkeiten und Neigungen des Kandidaten passen.

Hier bieten wir professionelle Hilfe an.

Möchten Sie lediglich in Kurzform mehr über die Themen Bewerbungsstrategie, Bewerbungsunterlagen (und deren Fallen) erfahren, dann buchen Sie ein 2-stündiges telefonisches Beratungsgespräch. Ihre Investition: 250,- € plus MWST.

Eine weitere Möglichkeit ist die 4-stündige Beratung in Spaichingen (400,-€ plus MWST) oder der komplette  „PlanB-Tag" (7 Stunden für 700,-€ plus MWST).

Dabei erarbeiten wir gemeinsam Ihre persönliche Strategie für Ihre berufliche Zukunft.

Vielleicht ergibt sich durch unsere vielfältigen Verbindungen zu anderen Unternehmen auch ein neuer Kontakt, der Sie auf Ihrem Weg in die Zukunft weiterbringt.

Plan-B-Tag oder Telefonat, Sie erhalten zusätzlich das Buch "Schnellkurs Verhandeln".
Denn jetzt müssen Sie handeln und verhandeln - denn es ist IHRE Zukunft, die neu geplant werden will (und muss).

(Video evtl. in einem neuen Tab öffnen)

Zurück zum Seiteninhalt